FDP/FWH-Fraktion fordert Schwimmbadfreikarten für Kinder

Kinder aus einkommensschwachen Familien

25.01.2022 Anträge Meldungen Fraktion FDP/Freie Wähler Hürth

Die gemeinsame Fraktion von FDP und Freien Wählern hat zu den Haushaltsberatungen beantragt, ein Budget für die Bereitstellung von Schwimmbadfreikarten für Kinder aus einkommensschwachen Familien einzustellen.


Beschlussentwurf:
Wir beantragen, dass im Haushalt entsprechende Mittel für die Wiedereinführung von zehn Schwimmbadfreikarten pro Jahr für Kinder aus einkommensarmen Familien (gemäß der aktuellen Hürth-Pass Regelung) berücksichtigt werden. Die Verwaltung möge die notwendigen Mittel sachkundig schätzen und an geeigneter Stelle ansetzen.

Begründung:

Immer wieder ist verschiedenen Medien zu entnehmen, dass der Tod durch Ertrinken zu den häufigsten Todesursachen bei Kindern zählt. Ein Grund dafür ist, dass die Schwimmfähigkeit der Kinder abnimmt und der Schwimmbadbesuch nicht mehr ständig zum Kinderalltag gehört. Für Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Familien sind Schwimmbadbesuch aufgrund der gängigen Eintrittspreise inzwischen schon fast Luxus. Alle Kinder sollten aber regelmäßig schwimmen gehen können, um das Schwimmen auch zu üben und im Wasser wirklich sicher zu werden. In der Tarifstaffelung des Schwimmbades die Bütt erhalten Kinder aus Hürth-Pass Familien derzeit keinen gesonderten Preisnachlass. Dies soll durch die Freikartenregelung unbürokratisch geändert werden.

Dr. Martin Grabmann

Fraktionsvorsitzender; Stellv. Stadtverbandsvorsitzender

mehr erfahren

Dr. Christian Karaus

Stadtverbandsvorsitzender

mehr erfahren

Kurt Martmann (Freie Wähler Hürth)

Fraktionsgeschäftsführer