FDP und Freie Wähler Hürth bringen gemeinsame Haushaltsanträge ein

23.01.2021 Antrag Fraktion FDP/Freie Wähler Hürth

Die Freien Demokraten Hürth haben über die Fraktionsgemeinschaft mit den Freien Wählern zur kommenden Sitzung des Planungsausschusses gemeinsame Anträge zum Haushaltsentwurf 2021 eingebracht. Neben einer Selbstbeschränkung bei Änderungsanträgen auf gegenfinanzierte Vorschläge fordert die Fraktion mehr Geld für den Erhalt des Radwegenetzes und die Hürther Kultur sowie eine digitale Übertragung der Stadtrats- und Ausschusssitzungen. Weiterhin soll das Sport- und Kulturangebot für einkommensschwache Familien ausgeweitet werden.

„Wir haben gemeinsam konkrete Ziele, das Leben der Menschen in Hürth zu verbessern. In Zeiten der Corona-Pandemie ist es aber noch wichtiger als sonst, bei der Haushaltsplanung die gebotene Vorsicht walten zu lassen“, erklärte Dr. Martin Grabmann, Vorsitzender der FDP/FWH-Fraktion im Rat der Stadt Hürth.

Weiterhin hat sich die Fraktion entschlossen, die vom Kinderschutzbund im Jugendhilfeausschuss angeregten Haushaltsanträge zu unterstützen. Der KSB hat kein eigenes Antragsrecht und ist insoweit auf die Unterstützung der Ratsfraktionen angewiesen.

Dr. Martin Grabmann

Fraktionsvorsitzender; Stellv. Stadtverbandsvorsitzender

mehr erfahren

Dr. Christian Karaus

Stadtverbandsvorsitzender

mehr erfahren